Home » Homepage, Presse & Artikel

Landesgrüne unterstützen Bürgermeisterwahlkampf

4 November 2011 Kein Kommentar

Die Lübecker Grünen starten im letzten Wahlkampfwochenende vor dem 1. Wahldurchgang noch mal mit einem vollgepackten Programm durch.

Am Freitagmittag wird der Grüne Kandidat für die Bürgermeisterwahl Thorsten Fürter zunächst eine Moschee besuchen. Im Vorfeld des traditionellen Freitaggebets wird Fürter die Lübeck Diyanet Merkez Camii aufsuchen und Gespräche mit Mitgliedern des Kulturvereins führen.

Am Nachmittag kommen dann führende Landesgrüne in die Hansestadt, um den Wahlkampf zu unterstützen. Fraktionsvorsitzender Robert Habeck, die Landesvorsitzende Eka von Kalben sowie Fürters Fraktionskollegin Marret Bohn werden Wahlkampf in der Altstadt machen. Gemeinsam mit dem Kandidaten werden letzte Wahlkampfpostkarten verteilt und Gespräche mit interessierten BürgerInnen geführt. Die Grünen verzichten hierbei diesmal auf das Aufstellen eines Standes und wollen ganz ungezwungen in den Dialog mit den BürgerInnen treten.

Am Samstag findet abermals ein Wahlkampfstand in der Breiten Straße statt. Als besonderer Höhepunkt werden die Grünen diesmal für die Kleinen ein Energiefahrrad aufstellen. Dort können Kinder durch ihre Muskelkraft mehrere Glühlampen und eine Stereoanlage in Betrieb nehmen. Die Aktion steht für das Thema Energie, das ein Schwerpunkt des bisherigen Wahlkampfes gewesen ist. Die Ostholsteiner Landtagsabgeordnete Marlies Fritzen sowie Fürters Landes-Parteiratskolleginnen Ruth Kastner und Michelle Akyurt werden ebenfalls unterstützen.

Am Sonntag wird Fürter seine Stimme gegen 10:00 Uhr im Wahllokal „Johanneum – Bei St. Johannis 1“ abgeben.

Thorsten Fürter abschließend:

“Wahrscheinlich wird dieses Wochenende noch nicht unseren Wahlkampfabschluss darstellen, denn es bestehen gute Chancen, dass es eine Stichwahl geben wird und wir auch diese Stichwahl erreichen. Das dies eine reale Aussicht ist, hätte wohl kaum jemand für möglich gehalten, als wir unseren Wahlkampf gestartet haben.

Viele Bürger der Stadt haben aber nach 11 Jahren mit Bürgermeister Saxe genug und wollen einen Wechsel. Die Frage ist jetzt, welchem Bewerber die Lübecker am ehesten zutrauen, den Amtsinhaber abzulösen und  Lübeck auf die Sicht von 10 Jahren wieder neuen Schwung und eine Perspektive zu verleihen.”

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Freundlich und am Thema bleiben. Kein Spam.

Nutzen Sie diese tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dies ist ein Gravatar-basierter Blog. Um Ihren global verwendbaren Avatar zu bekommen, registrieren Sie sich bitte auf Gravatar.