Home » Homepage, Soziales

Koalition endlich aufgewacht: „Frau und Beruf“ muss erhalten bleiben!

16 März 2012 Kein Kommentar

Zur Presseinformation der FDP, das Angebot der Beratungsstellen von „Frau und Beruf“ auch in der kommenden EU-Förderperiode erhalten zu wollen, sagen für die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen:

Die frauenpolitische Sprecherin Marret Bohn:

„Schön, dass jetzt auch die FDP endlich aufgewacht ist und die zentrale Bedeutung der Beratungsstellen von ‚Frau und Beruf‘ erkannt hat. Seit den Beratungen des Landeshaushaltes 2011/12 hieß es von der Koalition, dass mit der neuen Förderperiode des Europäischen Sozialfonds ab 2014 keine Landesgelder mehr für ‚Frau und Beruf‘ fließen. In 2011 und 2012 wurde schon mal munter gekürzt.

Eine fatale Fehleinschätzung angesichts des drohenden Fachkräftemangels und der nach wie vor bestehenden Benachteiligung von Frauen auf dem Arbeitsmarkt. Wir haben von Anfang an versucht, mit konkreten Haushaltsanträgen und Vorschlägen für ergänzende Finanzierungsmodelle gegenzusteuern. Davon wollten weder CDU noch FDP etwas wissen.“

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Freundlich und am Thema bleiben. Kein Spam.

Nutzen Sie diese tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dies ist ein Gravatar-basierter Blog. Um Ihren global verwendbaren Avatar zu bekommen, registrieren Sie sich bitte auf Gravatar.