Home » Homepage, Soziales

Hebammen braucht das Land – Geburtshilfe in Schleswig-Holstein sicherstellen!

15 März 2014 Kein Kommentar

Am kommenden Sonnabend, den 15. März demonstrieren Hebammen, GeburtshelferInnen und Familien in Kiel, um auf die Situation der Geburtshilfe aufmerksam zu machen. Wir Grüne unterstützen den Protest, an der Demonstration wird unter anderem der Landesvorsitzende Peter Stoltenberg teilnehmen. Die Demonstration beginnt um 11.30 Uhr auf dem Asmus-Bremer-Platz in Kiel.

Die gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Marret Bohn, wird an der Demonstration teilnehmen und ein Grußwort halten. Sie sagt dazu:

„Hebammen sind für mich ein unverzichtbarer Beruf. Wir Grüne fordern seit 2010 eine bessere Vergütung für Hebammenleistungen und eine Lösung für die Haftpflichtfrage. Jetzt ist es endlich soweit: Schleswig-Holstein hat mit einer Bundesratsinitiative Vorschläge auf den Weg gebracht. Die rot-grünen Länder ziehen mit. Der Bundesrat wird hierzu am 14. März einen Beschluss fassen. Für die Hebammen und die Familien ist es nicht mehr 5 vor 12, es ist 5 nach 12! Gesundheitsminister Gröhe muss endlich handeln.“

Die Kieler Landtagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen, Anke Erdmann, wird ebenfalls am Sonnabend mit dabei sein und sagt dazu:

„Werdende Eltern brauchen die Wahl. Kiel ist ohne ein Geburtshaus schwer vorstellbar. Ich bin mir sicher: Würden Männer gebären und wären Hebammen männlich, wäre das Problem längst gelöst.“

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Freundlich und am Thema bleiben. Kein Spam.

Nutzen Sie diese tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dies ist ein Gravatar-basierter Blog. Um Ihren global verwendbaren Avatar zu bekommen, registrieren Sie sich bitte auf Gravatar.