Home » Homepage, Soziales

Grüne fordern de Jager zum Handeln auf

4 Januar 2012 Kein Kommentar

Zur Meldung, dass der CDU-Spitzenkandidat Jost de Jager gegen eine Barauszahlung des Betreuungsgeldes ausspricht, sagt die familienpolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Marret Bohn:

Gut, dass CDU-Spitzenkandidat de Jager kurz vor Weihnachten aus dem familienpolitischen Winterschlaf erwacht ist. Das Betreuungsgeld ist falsch im Sinne der frühkindlichen Bildung, falsch im Sinne der Vereinbarkeit von Familie und Beruf und falsch im Sinne einer nachhaltigen Armutsbekämpfung.

Die Grüne Landtagsfraktion hat mehrfach Initiativen in den Landtag eingebracht, die von der CDU-Fraktion stets abgelehnt worden sind. Wir wollen das Geld in den Aufbau der Infrastruktur für frühkindliche Betreuung stecken, damit wäre den Kindern und Familien ist Schleswig-Holstein viel mehr geholfen.

Schade, dass die FDP-Minister Garg und Klug noch nicht aufgewacht sind.

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Freundlich und am Thema bleiben. Kein Spam.

Nutzen Sie diese tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dies ist ein Gravatar-basierter Blog. Um Ihren global verwendbaren Avatar zu bekommen, registrieren Sie sich bitte auf Gravatar.