Home » Homepage, Soziales

Frauenhäuser: Minister Schmalfuß muss dringend handeln

30 Januar 2012 Kein Kommentar

Zum Aufnahmestopp des Autonomen Frauenhauses in Lübeck sagt die frauenpolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Marret Bohn:

Jetzt passiert genau das, wovor wir von Anfang an gewarnt haben! Es war absehbar, dass das autonome Frauenhaus in Lübeck völlig überläuft, wenn das AWO-Frauenhaus schließt.

Die Landesregierung zerschlägt gewachsene Strukturen, ohne Alternativen zu schaffen. Die Frauen und Kinder, die Opfer von Gewalt sind, müssen unter den Folgen leiden. Schutz vor Gewalt ist ein Menschenrecht. Wenn Opfer von Gewalt mit sieben Personen auf Matratzen in einem Zimmer übernachten, ist das ein Armutszeugnis für die Frauen- und Menschenrechtspolitik von CDU und FDP.

Wir fordern Herrn Minister Schmalfuß auf, umgehend zu handeln und gemeinsam mit der Stadt Lübeck eine Lösung zu finden.

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Freundlich und am Thema bleiben. Kein Spam.

Nutzen Sie diese tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dies ist ein Gravatar-basierter Blog. Um Ihren global verwendbaren Avatar zu bekommen, registrieren Sie sich bitte auf Gravatar.