Home » Gesundheit, Homepage

Finanzierung der Hochschulkliniken grundlegend verbessern

1 November 2013 Kein Kommentar

Zur aktuellen Situation des UKSH sagt die gesundheitspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Marret Bohn:

Es ist höchste Zeit, dass die Finanzierung der Hochschulkliniken auf die Tagesordnung kommt. Wenn private Kliniken ihre PatientInnen ins UKSH schicken, weil ihnen die Behandlungen zu kostspielig sind, dann läuft in unserem Gesundheitswesen etwas grundlegend falsch.

Leider hat der derzeit noch amtierende Gesundheitsminister die Finanzierung der Hochschulkliniken völlig verschlafen. Wenn CDU/CSU und SPD sich zu Koalitionsverhandlungen treffen, ist es vom höchsten Interesse, dass auch die Finanzierung der Krankenhäuser, insbesondere der Hochschulkliniken, zum Thema gemacht wird.

Die Landtagsfraktionen von SPD, Grünen und SSW haben in der Vergangenheit schon mehrfach gemeinsame Initiativen auf den Weg gebracht – leider bei der schwarz-gelben Regierung erfolgslos.

Die aktuelle Situation des UKSH zeigt, dass das Ende der Fahnenstange  erreicht ist. Ich fordere die neue Bundesregierung auf, Nägel mit Köpfen zu machen: Für eine Finanzierung der Hochschulkliniken und ein bundesbundesweit einheitlicher Basisfallwert ist es höchste Zeit.

Das Gutachten zu den Landesbasisfallwerten liegt bereits vor, es ist höchste Zeit, dass es auch auf den Tisch kommt. Es müssen nun Konsequenzen folgen.

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Freundlich und am Thema bleiben. Kein Spam.

Nutzen Sie diese tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dies ist ein Gravatar-basierter Blog. Um Ihren global verwendbaren Avatar zu bekommen, registrieren Sie sich bitte auf Gravatar.